Ihr professionelles Fotoshooting beim Fotograf

Rechtsform, Gewerbeanmeldung, Verdienst Fotograf

Welche Rechtsform Fotograf?

Wenn du dich mit deiner Fotografie selbstständig machen möchtest, solltest du dir zunächst überlegen, welche Rechtsform du wählen möchtest. Am häufigsten wählt der Fotograf die Rechtsform eines Einzelunternehmens. Du kannst auch eine GmbH, oder eine AG gründen. Der Vorteil eines Einzelunternehmens ist die vereinfachte Buchhaltung. Du benötigst nicht viele Kenntnisse, für deine Steuererklärung, was bei anderen Rechtsformen schon anders aussieht. Hier findest du eine Übersicht, über die verschiedenen Rechtsformen, in der Schweiz.

Wann ist ein Fotograf Freiberufler ?

Der Unterschied zwischen einem Unternehmer und einem Freiberufler ist, dass bei einem Freiberufler kein Auftraggeber beteiligt ist. Du erstellst Bilder zur künstlerischen Gestaltung und erhältst dafür keine Bezahlung. Erhältst du hingegen jedoch eine Auftrag, z.B. für eine Hochzeit, oder für ein Baby Fotoshooting, zählst du zu einem gewerbetreibendem Fotograf.

 

Kann ich ohne Ausbildung Fotograf werden?

Da die Fotografie zur Kunst gehört, kannst du auch ohne Ausbildung ein guter Fotograf werden. Dazu benötigst du nur ganz viel Ehrgeiz und Durchhaltevermögen. Ich z.B. bin gelernte Krankenschwester und habe mich erst nach der Geburt von unserem 3. Kind als Fotografin selbstständig gemacht. Ich habe einige Jahre 2 Jobs gemacht, bis mein Fotografie Business gut genug gelaufen ist, um mich damit selbstständig machen zu können. Heute habe ich bereits mehrere internationale Auszeichnungen auf meine Bilder erhalten. Der Weg ist nicht immer einfach, aber es lohnt sich!

 

In welchen Fächern muss man gut sein, um Fotograf zu werden?

Um ein Fotograf werden zu können solltest du einige Talente mitbringen. Dies wäre als erstes: Kunst! Ohne eine gewisse Künstlerische Begabung, wird es schwierig das richtige Auge für die Gestaltung deiner Fotografie zu bekommen. Denn die Fotografie ist eine Kunst, nicht umsonst heißt es malen mit Licht. Jeder Fotograf bringt seine ganz eigenen Ideen & Techniken mit sich und entwickelt im Laufe der Zeit seinen eigenen unverkennbaren Stil.

Zudem solltest du ein gewisses  Verständnis für Physik, Chemie und Mathematik mitbringen. So sollte es dir leicht fallen, die Funktionsweise der Kamera zu verstehen, um in unterschiedlichsten Lichtsituationen fotografieren zu können. Ohne Kamerakenntnisse wird es zudem schwierig deine Bilder scharf zu bekommen. Mathematik benötigst du, um verschiedene Abstände und Masse zu berechnen. Ebenso sind gute PC & Deutsch Kenntnisse von Vorteil, damit du deine Bilder gut bearbeiten kannst und deine Website aufbauen kannst. Der erfolg deiner Selbstständigkeit hängt von deiner Website ab!

geschenk gutschein für ein baby fotoshooting bestellen
babybauch fotoshooting outdoor mit wiese
baby mutter bilder beim baby fotoshooting

Wann muss ich als Fotograf ein Gewerbe anmelden?

Sobald du mit deinen Bildern Geld verdienst, musst du ein Gewerbe anmelden. Es gibt keine Probezeit. Eine Gewerbeanmeldung ist mit wenig Aufwand gemacht und dann bist du, bei der Steuererklärung, auf der sicheren Seite.

 

 

Wieviel verdient man als guter Fotograf?

 

Ein guter Fotograf verdient zwischen 4000- 12000 Chf/ Monat. In der Hauptsaison ist es meist mehr, wie Anfang des Jahres. Der Verdienst eines Fotografen variiert oft sehr stark. Einen Monat hast du mehr Aufträge, im nächsten Monat hast du wieder weniger Aufträge. Je besser deine Website bei google aufgestellt ist und je besser du gefunden wirst, umso mehr verdienst du. Du hast auch die Möglichkeit Werbung über Facebook, Instagram & Google Ad Words zu schalten, um eine höhere Reichweite zu erhalten. Dies ist jedoch oft sehr teuer und nicht immer effizient, dank der neuen Datenschutzbestimmungen. Sozial Media ist auf jeden Fall eine gute Möglichkeit dir einen Stammkundenbaum aufzubauen und deine Arbeiten zu präsentieren. Ich verdiene auch in jedem Jahr tendenziell ein bisschen mehr, je weiter ich mich entwickle.

 

 

Hat man als Fotograf eine Zukunft?

 

Ob du als Fotograf erfolgreich werden kannst, hängt ganz von dir ab. Setz dir immer wieder neue Ziele und versuche diese zu erreichen. Oftmals kann es sehr frustrierend sein, wenn plötzlich kaum Aufträge mehr ins Haus flattern und du nicht weißt, woran das liegen könnte. Wer als Fotograf eine Zukunft haben möchte, muss sehr zielstrebig sein und das lieben, was er tut. Ich würde empfehlen den Job als Fotograf erstmal nur als Nebenjob zu betreiben, bis du sicher genug verdienst, um all deine Rechnungen zahlen zu können.

Teilen:

Facebook
Twitter
Pinterest
LinkedIn
Mehr

Weitere Posts

beauty fashion fotoshooting

Beauty & Fashion Fotoshooting

Dein Beauty Shooting in Bern Solothurn Aargau Basel Zürich & Luzern Du wolltest schon immer einmal Beauty & Fashion Fotos machen? In meinem Fotostudio habe

mann macht bewerbungsfotos

Firmen Portraits/ Mitarbeiterbilder

Um sich einen ersten Eindruck über eine Firma zu verschaffen nutzen Kunden die Firmen Portraits & Mitarbeiterbilder eines Unternehmens. Sie wollen wissen, mit wem sie

business fotografie mann

Was ist bei Bewerbungsfotos zu beachten?

Ein Bewerbungsfoto sollte sympathisch wirken, um überzeugen zu können. Mit deinem Bewerbungsschreiben kann sich dein neuer Arbeitgeber einen ersten Eindruck von dir  verschaffen. Dazu ist

paar fotoshooting mit wald

Fotoprodukte

Möchtest du deine Bilder gern auf hochwertigen Fotoprodukten veredeln lassen? Ihr könnt die Fotoprodukte entweder selbst im Internet bestellen, oder vereinfacht über mich bestellen lassen.

ein paar macht beim sonnenaufgang ein fotoshooting

Paar & Friends Fotoshooting

Hooge Fotografie, ihr professioneller Fotograf in Bern, Luzern, Aargau, Solothurn, Obwalden, Freiburg & Basel Du möchtest gerne mit deiner Freundin gemeinsam oder mit deinem Partner

Black Friday Angebot

Auf alle Shootings die noch im Jahr 2022 stattfinden

fotografin für newborn lichtet neugeborenes ab